09
Dez
11

Bin uffjereecht

Heute nachmittag habe ich einen Wohnungsbesichtigungstermin in Lichtenberg, gefunden über ein bekanntes Immobilienportal. Es ist ehrlich gesagt die erste Wohnung, die mir wirklich gefällt, bei der Preis und Leistung doch mal übereinstimmen.

Nun habe ich sie gestern abend im Netz gefunden, gleich eine Mail geschrieben und heute morgen angerufen. Die Dame am Telefon war nicht wirklich freundlich. Wahrscheinlich bimmelt seit sechs Uhr morgens das Telefon, denn sie machte mir auf recht uncharmante Art und Weise deutlich, was zum Besichtigungstermin, wo schon wirklich viele andere Leute dabei sind, alles mitgebracht werden muss.

Zum Glück haben wir uns schon auf das „Naggisch-machen“ vor zukünftigen Vermietern eingestellt und sind, bis auf die Mietschuldenfreiheitsbescheinigung des Vermieters, gut ausgestattet.

Es werden verlangt:

  • eine Kopie des Personalausweises
  • die letzten drei Einkommensnachweise oder etwas vergleichbar Aussagekräftiges
  • die SCHUFA-Auskunft
  • und die leidige Mietschuldenfreiheitsbescheinigung

Ich habe alles in eine Bewerbungsmappe geheftet, mit einem Deckblatt und Inhaltsverzeichnis und überlege ernsthaft, womit wir noch punkten können. Visitenkarte? Selbstgebackene Weihnachtskekse? Meine Publikationsliste? Hey, das ist genauso aufregend wie ein Bewerbungsgespräch um eine Stelle! Was ziehe ich an? Fragen über Fragen!

Advertisements

18 Responses to “Bin uffjereecht”


  1. 1 karu02
    9. Dezember 2011 um 13:09

    Ich drücke alle Daumen.

    Gefällt mir

    • 2 Philipp Elph
      9. Dezember 2011 um 13:45

      Meine drücke ich auch!

      zu „Punkten“: Wenn ihr nicht wißt, was für eine Person/Charakter euch gegenübersitzen wird, ist es recht schwer, sich darauf inzustellen. Wichtig wäre meines Erachtens zu sagen, dass man schon längere Zeit in der jetzigen Wohnung gewohnt hat. Ich würde über die Hintergründe (Ungemach steht ins Haus) nicht viel Worte verlieren, nur knapp Fakten nennen, keine Wertung dazu abgeben. Ansonsten: natülich bleiben, situativ reagieren! Dann habt ihr eine gute Ausgangsposition. Visitenkarte ist übrigens gut.

      Gefällt mir

      • 3 richensa
        9. Dezember 2011 um 13:53

        Nein, Details des Ungemachs haben in so einem Gespräch natürlich nichts verloren. Ist wie bei einem Job-Bewerbungsgespräches, da ätzt man auch nicht über den alten Arbeitgeber..
        Okee, Visitenkarten sind in ausreichender Menge in der Tasche!
        Plätzchenbacken schaffe ich nimmer ;-)) Bin zu uffjereecht..

        Gefällt mir

  2. 9. Dezember 2011 um 13:53

    Ich setze meine Daumen auch ein.

    Gefällt mir

  3. 7 6kraska6
    9. Dezember 2011 um 16:20

    Viel unverschämtes Glück wünsch ich.

    Gefällt mir

  4. 8 richensa
    9. Dezember 2011 um 17:10

    Jetzt wollte ich euch das Angebot zeigen, aber es ist schon rausgenommen…

    Also: die Wohnung ist besichtigt, offensichtlich gestern schon in der ersten Runde, heute waren außer mir noch einige Interessenten da. Als ich ging, kamen noch immer neue, die sich aber auch die beiden anderen Wohnungen im Haus noch angeschaut haben.

    Für die Wohnung spricht der Preis, die Größe und die Ausstattung (obwohl ich Laminat nicht sehr mag), gegen die Wohung spricht, dass ein großer, bewegungs- und bellfreudiger, bulldoggenartiger Hund (mit nettem Frauchen, aber die bellt ja auch nicht) darüber wohnt und im EG noch nicht entschieden wurde, ob es eine Wohnung wird oder Gewerbe (bleibt). Solange hat man definitiv eiskalte Füße.

    Mal schauen, ob sie uns haben wollen und ich muss darüber schlafen, ob ich die Wohnung haben will.

    Gefällt mir

  5. 9 kormoranflug
    9. Dezember 2011 um 18:33

    Zieh bitte nicht zu weit weg…

    Gefällt mir

  6. 9. Dezember 2011 um 20:05

    Hauptsache, schönes Gästezimmer mit Balkon en-suite ;-)

    Gefällt mir

  7. 9. Dezember 2011 um 22:05

    Ob es die wird oder doch eine andere — ich drück euch die Daumen, daß ihr was richtig Schönes findet.

    Gefällt mir

  8. 14 vau
    10. Dezember 2011 um 16:26

    also ich hab heute schon mal für euren Umzug geübt… Allerdings hat der Holde nur etwa 1/4 eurer Bücher… und weniger Möbel. Mit welchem Faktor multiplizier ich denn dann den Muskelkater am besten um mich auf den eurigen vorzubereiten? ;-)

    Gefällt mir

    • 15 richensa
      11. Dezember 2011 um 11:56

      Tja, bei Umzügen zeigt sich in der Regel der Grad der Freundschaft!

      Gefällt mir

      • 11. Dezember 2011 um 12:37

        Die Studentenzeit ist lang vorbei, die Rücken schmerzt hin und wieder, die Freunde verdienen inzwischen alle Geld und können ein Umzugsunternehmen bezahlen und nehmen Rücksicht auf den Rücken ihrer Freunde:-)

        Übrigens: Hat sich das Uffjereechtsein gelohnt? Oder weißt Du’s noch nicht?

        Gefällt mir

      • 17 richensa
        11. Dezember 2011 um 13:15

        Ja, aber hier im Akademikerprekariat müssen die Freunde noch mit anpacken, auch wenn Bandscheibenvorfall schon griesgrämig um die Ecke schaut.
        Wir lassen aber auch fremdtragen, wir hängen an unseren Freunden und möchten sie weiterhin aufrecht stehend, ohne schmerzverzehrtes Gesicht sehen.

        Ab Dienstag können wir wohl auf das Ergebnis des „Uffjereecht“-seins hier verkünden.

        Gefällt mir

  9. 18 richensa
    12. Dezember 2011 um 14:48

    So, wie die Dinge stehen, haben wir die Wohnung nicht bekommen. Ich habe noch versucht, den Kontakt bei der Vermieterfirma zu befragen, woran es denn lag, dass wir nicht in Frage kamen. Er meinte nur, dass das nichts mit dem Einkommen zu tun habe, sondern wir einfach nur „Pech“ gehabt hätten. Hmm… auf meine Frage, wie ich denn beim nächsten Mal das „Pech“ minimieren könnten, sagte er, dass man das eigentlich nicht könne, der Besitzer würde entscheiden…

    Na toll!

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: