16
Nov
10

Fundstück, oh lecker!

Eigentlich sitze ich am Rechner, um für eine liebe Kollegin, die demnächst Geburtstag hat, ein Bild für die Geburtstagkarte in dem tiefen Fundus meiner Festplatten zu suchen. Ehrlich gesagt hat die Bilderflut die Menge erreicht, bei der es sich vielleicht doch lohnen täte, mit einem ordentlichen Programm die Bilder mit tags und ähnlichem suchbar zu machen. Wie dem auch sei, ein besonders leckeres Fundstück will ich einmal hier zum „Leben“ erwecken.

... selbst in der Erinnerung köstlich....

Es ist kein selber gebackene Schokoladensünde, sondern bei einem Bäcker in Les Eyzies in der Dordogne im Südwesten Frankreichs erstanden. Wir saßen nach unserem Ausflug am Ufer der Vézère, die nach nächtlichen Regenfällen im September auch etwas bräunlich daher floss und ließen uns die Herbstsonne auf die Nase scheinen.

Am frühen Morgen waren wir, nach Anmeldung, durch eine der wenigen noch für die Allgemeinheit zu besichtigenden Höhlen mit altsteinzeitlicher Malerei gelaufen, durch Font-de-Gaume. Es war ein absolut überwältigendes Erlebnis, sich den auf den Felsuntergrund gezeichneten Mammuts, Wildpferden und Wisenten so zu nähern, dass man sie jederzeit hätte berühren können. Geführt von Archäologen oder Archäologiestudenten erlebten wir die Tierwelt der späten Eiszeit ganz nah und die Gänsehaut, die mir so manches Mal den Rücken herunterlief, hatte nichts mit der Temperatur im Inneren des Höhlensystems zu tun.

Später liefen wir durch Les Eyzies-de-Tayac-Sireuil und fanden den kleinen Bäckerladen mit einer älteren Dame hinterm Tresen, die sich gerade anschickte, die letzten Baguettes zu verkaufen und zur Mittagspause zu schließen.

Doppeltes Glück, die Voranmeldung vom Vortag für Fond-de-Gaume hatte geklappt und die süße Belohnung hinterher…

 

... hier Nuss und Karamell pur...

Advertisements

4 Responses to “Fundstück, oh lecker!”


  1. 16. November 2010 um 23:37

    Das geht so nicht! Solche Bilder darf man nicht veröffentlichen!

    Gefällt mir

  2. 3 karu02
    17. November 2010 um 09:29

    Da läuft sogar mir das Wasser an den Lefzen lang, obwohl ich keine Süße bin.

    Gefällt mir

    • 4 richensa
      19. November 2010 um 14:53

      Gell? Wie man unschwer erkennen kann, haben wir es auch nicht geschafft, erst das Foto aufzunehmen, dann die Zähne hungrig in dieses wunderbare Gebäcke zu schlagen….

      Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: