18
Jul
10

Header background

Der Hintergrund des Titels meiner „Erinnerungsengramme“ wollte einmal wieder verändert werden. Da ja die Spargel- und Erbeerzeit vorbei ist, wurde es nun eine Impression aus dem Kopenhagener Nationalmuseum, welches ich am letzten Wochenende besucht habe. Es sind kleine Schiffsmodelle aus dünner Goldblechfolie, welche in der Bronzezeit Dänemarks, etwa zwischen 1500 und 1100 v. Chr. als Gaben für die Götter geopfert wurden.

Wunderschön, wie sie da in der dunklen Schwärze des Goldraumes dahin fahren, oder?

Advertisements

6 Responses to “Header background”


  1. 1 kormoranflug
    18. Juli 2010 um 15:17

    So ein Seelenschiff hätte ich auch gerne.

    Gefällt mir

  2. 3 karu02
    19. Juli 2010 um 10:12

    Vielleicht gibt es ja für jede Seele eins, nur nicht in der materialisierten Form. Wunderschön das Foto!

    Gefällt mir

    • 4 richensa
      20. Juli 2010 um 19:20

      Danke sehr!

      So sehr die Archäologie sich auch mit den materiellen Hinterlassenschaften beschäftigt, so wenig wissen wir dennoch über die Gedanken der Menschen, die vor so langer Zeit gelebt haben, über das, woran sie Freude hatte, worüber sie traurig waren oder auch wovor oder vor wem sie Angst hatten. Die kleinen Boote erfreuen mich dafür heute, einfach so…

      Gefällt mir

  3. 25. Juli 2010 um 23:37

    Wie wunderbar!

    Was die Götter wohl mit all den hübschen Dingelchen angefangen haben? Schiffeversenken vielleicht?

    Gefällt mir

  4. 6 joulupukki
    5. August 2010 um 23:15

    Sicher, dass das keine vergoldeten Pommes sind?
    *duckundweg*

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: