Archiv für Juni 2010

13
Jun
10

Zwei Heimorgeln in Gifhorn

Heute fuhr ich in der norddeutschen Kleinstadt durch die Ödnis des zersiedelten Stadtrandes. Plötzlich wurde mein Blick von einem Haufen Sperrmülls gefangen. Inmitten von Möbeln aus den 1970er Jahren standen zwei Heimorgeln am Straßenrand. Heimorgeln!

Liebe Leser, kennt ihr die noch? Diese elektronischen Geräte, die in den 1970er und frühen 1980er Jahren in den Wohnzimmern eben jener kleinstädtischen Ödnis standen. Eine meiner Schulfreundinnen beschäftigte sich, nachdem das Spielen der Quetschkommode, das des Akkordeons so vollkommen aus der Mode gekommen war, mit dem Lernen von launigen Partyliedern. Bald stand so ein zweimanualiges Monstrum in Holzimitat im Wohnzimmer, welches durch die eichenfarbige Wohnwand schon etwas bedrückend und nichts für Klaustrophobiker war. Ach ja, es gab da auch noch die zuschaltbare Rhythmusgruppe und die Einstellungen, die dem unbedarften Zuhörer den schwachen Abglanz von Orchesterinstrumenten vorgaukelten.

Manchmal, wenn unsere Familie dort geladen waren, spielte meine Schulfreundin und ihre ältere Schwester, flankiert von den stolzgeschwellten Eltern, auf der rhythmusbumpernden Heimorgel den „Schneewalzer“ oder „Aber bitte mit Sahne“. Anfangs fand ich diese selbstfabrizierenden Klangfetzen toll, aber bald erwachte eine gesunde Skepsis vor dem Holzimitat, denn genauso wie das unechte Material war auch die Musik, irgendwie unecht.

Auch wenn die Heimorgel in ihrer Oberklasse Künstlern wie Barbara Dennerlein als wunderbares Instrument dienten, Anke M. aus Höxter fiel mir heute gleich wieder ein, als ich heute die beiden abgewrackten, alten Heimorgeln am Straßenrand von Gifhorn stehen sah. Sie sahen sehr alleine aus, ungeliebt, zeitschleifig… irgendwie doch traurig…

06
Jun
10

Bella macchina

Heute Nachmittag musste eine Menge gebastelt und geflucht werden, um ein wichtiges Gerät in meiner Küche wieder richtig zum Laufen zu bringen. Da dieses Gerät häufig bei mir seine treuen Dienste verrichten muss, braucht es auch die eine oder andere Zuwendung, die ich ihm in der letzten Zeit nur etwas nachlässig gegeben habe. Und prompt wollte es heute morgen doch den Dienst versagen und tat diesen nur sehr mürrisch.

Also bekam es die notwendige Pflege, die durchaus aufwändiger ausfallen musste, als sonst nötig, wenn ich immer rechtzeitig aufmerksam zur treuen Maschine gewesen wäre.

Noch ist nichts verloren, sie läuft wieder wie ein Uhrwerk, aber ich habe heute ein edles Ersatzteil in Kupfer bestellt…

04
Jun
10

Eiskalt kalkuliert…

Da wurde ich doch einmal eiskalt überrascht, als ich diese Preissenkungen bei Obst und Gemüse sah:

Diese Diashow benötigt JavaScript.




Juni 2010
M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Bloggeramt.de

Nicht ICH werbe, sondern WORDPRESS
Eingeblendete Werbebanner, ads mit Spielen und Videos stammen von Wordpress und nicht von mir. Das ist der Preis fürs kostenlose Bloggen.
Auf Anzahl & Inhalte habe ich keinen Einfluss.


%d Bloggern gefällt das: