05
Okt
20

Veränderungen im Konsum

Eine der Gründe, warum ich hier nicht so wenig oder fast gar nicht mehr geschrieben habe, liegt an meinem veränderten Konsumverhalten im Netz: noch vor ein paar Jahren habe ich die Bloggerei ja recht intensiv betrieben, dazu brauchte es einen Laptop, über den ich die Texte getippt und hochgeladen habe und vor allem auch die Festplatte, um Fotos dort zu speichern und zu bearbeiten. Das WLAN und damit die Möglichkeit, dies alles in die digitale Welt zu pusten, war eben zuhause und somit irgendwie doch stationär.
Dies hat sich radikal verändert, weil das Smartphone mit Datenflat inzwischen zum dauernden Begleiter geworden ist: früher war das „Handy“ zum Telefoniern und SMS schreiben da, selten wurde mal kurz im Netz nach irgendeiner dringend benötigten Information oder mal in die Mails geschaut. Nun ist alles viel schneller verfügbar, ich nutze die sozialen Medien, weil gerade die Schnellschüsse für Bilder beispielsweise bei instagram irgendwie viel weniger Hirnschmalz benötigen. Im letzten Jahr hat die berufliche Nutzung der von mir neu aufgesetzten social media Kanäle meiner Einrichtung fast alle meine Kreativität und meine Zeitfenster „gefressen“, immerhin erfolgreich. Darunter hat dann aber meine private Präsenz dort gelitten. Hashtag, Kommentare und Beiträge, das alles hat sich aus meinem privaten Bereich in einen öffentlichen verzogen. Und dann bleibt einfach wenig Zeit für die überlegte Bloggerei. Gerade hatte ich genau dieses Thema mit einer Freundin, die ähnliche Erfahrungen macht/gemacht hat.
Auch den Blogreader habe ich vernachlässigt, denn mit dem Smartphone in der Hand, klicke ich mich leichter durch die Bilderflut, als dass ich Texte lesen oder mir Gedanken darüber mache. Asche auf mein Haupt!
Vielleicht kommt mit dem Entschluss, über die Herausforderungen des Lebens zwischen Berlin, Brandenburg an der Havel und Höxter zu schreiben, wieder etwas mehr Langsamkeit in die Mediennutzung? Mal schauen…


4 Responses to “Veränderungen im Konsum”


  1. 1 karu02
    5. Oktober 2020 um 20:49

    So, ich musste erst mal nachdenken. Ich hätte ehrlich gesagt nicht gedacht, dass Du von dort wieder zurück kehren würdest, das schafft kaum jemand. Respekt!

    Gefällt 1 Person

  2. 6. Oktober 2020 um 00:01

    Ich habe es heute getan: Im neuen Heim von Frau Indica den ersten Blogpost abgesetzt. (Jetzt mit .com) Ich fühlte mich verpflichtet, den WMDEDGT des Freundeskreis‘ Tagebuchbloggen nun aber endlich wieder zu nutzen!

    Und ja, die SoMe-Silos sind so bequem geworden, das viele berufliche Schreiben tut ein Übriges. Und zack sind eineinhalb Jahre leeres Blog geschehen!

    Liken

  3. 4 kaltmamsell
    18. Oktober 2020 um 16:46

    Es würde mich sehr freuen, wieder regelmäßig von dir zu lesen – was auch immer!

    Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


Oktober 2020
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Bloggeramt.de

Nicht ICH werbe, sondern WORDPRESS
Eingeblendete Werbebanner, ads mit Spielen und Videos stammen von Wordpress und nicht von mir. Das ist der Preis fürs kostenlose Bloggen.
Auf Anzahl & Inhalte habe ich keinen Einfluss.


%d Bloggern gefällt das: