Posts Tagged ‘Spargel

15
Jun
13

Letzter Spargel 2013

Die Spargelsaison neigt sich schon wieder dem Ende zu. Spät begonnen und schnell vorbei, so kam sie mir dieses Jahr wieder vor. Natürlich lässt sich die Saison dank Tiefkühlgerät auch verlängern, aber die richtige Sehnsucht nach dem Stangengemüse kann nur so ausbrechen, wenn es eben nur diese paar Wochen im Jahr regionale Frischware gibt. Ich verweigere mich den Supermarktangeboten aus Chile, Peru und Weitfurtistan, wo wir doch hier den Beelitzer Spargel direkt vom Anbauer nach Berlin mit einem Anfahrtweg von deutlich unter 100 km bekommen. Nun denn, eines meiner All-time-Begleiter der weißen Stangen ist nicht die Sauce hollandaise, die ich zwar auch gerne mag, aber doch dieser leichter zu dosierenden Butter vorziehe. Es gibt bei uns stets zwei Varianten, einmal die Butter als Variante „Basilikum-Pecorino-Pinienkern“ und die als „Orangen-Kerbel“. Vor vielen Jahren habe ich die Rezepte in der „Brigitte“ gefunden, genauer kann ich den Ursprung des Rezeptes leider nicht mehr benennen. In dem Originalrezept sollte die weiche Butter etwa 10 min schaumig geschlagen werden, das mache ich inzwischen nicht mehr.
Nun denn:

„Basilikum-Pecorino-Pinienkern-Butter“

125 g Butter
60 g Pinienkerne
40 g Parmesan, frisch gerieben
Basilikumblätter (etwa eine Handvoll)
1 Prise Salz

Die Pinienkerne in der Pfanne ohne Fett rösten, abkühlen lassen und fein hacken, Parmesan reiben, Basilikumblätter waschen, trockentupfen und ebenfalls sehr fein hacken. Alles mit der weichen Butter vermengen. Dies Masse auf ein Blatt Butterbrotpapier geben und zu einer Rolle formen. Mindestens eine Stunde im Kühlschrank fest werden lassen. Dann lässt sich die „Rollenbutter“ gut in Scheiben schneiden.

„Orangen-Kerbel-Butter“
1 unbehandelte Orange
2 cl Orangenlikör (wenn Kinder mitessen, den Likör weglassen)
1 EL Orangenmarmelade
125 g Butter
1/2 TL Salz
1 Bund Kerbel

Die Orange heiß abspülen, die Schale (ohne das Weiße) dünn abschälen und in sehr feine Streifen schneiden oder mit dem Zestenreißer abziehen, die Orange dann auspressen. Saft mit der Marmelade, den Orangenschalen und dem Likör dicklich einkochen, das Ganze abkühlen lassen.
Das Salz in die Butter gut einarbeiten, anschließend das Orangenkonzentrat und den gehackten Kerbel unterrühren.
Ebenfalls in Butterbrotpapier zu einer Rolle formen und im Kühlschrank fest werden lassen.

Nierenpatienten müssen ja beim Spargelessen auf einige Dinge achten, so ist die Spargelsuppe echtes „Gift“, auch von den Stangen sollte nicht so viel genossen werden. Das Kalium ordentlich reduzieren kann man jedoch, indem die Stangen nach dem Kochen mit kochendem Wasser abgespült werden. Einfach drüber damit und abtropfen lassen.

12
Jun
12

Salat von grünem Spargel und Möhren

Kürzlich hatte ich vier liebe Freundinnen zu Besuch. Wir haben einmal im Jahr ein festes Wochenende, an dem wir uns Reihum besuchen, ein Wochenende, auf das wir uns schon lange im Vorfeld freuen, planen, wann die Reisenden wie wo ankommen, was in die Reisetasche gepackt wird oder mit welchem Gastgeschenk die Gastgeberin beglückt wird.
Dieses Jahr bekam ich unter anderem ein wunderbares Kochbuch, das „Selbstversorgerkochbuch„. Auf dem Cover sind ein Bund grüner Spargel, ein Wirsingkopf und ein Bund Möhren in drei Tontöpfen drapiert. Und genau so ein Gebinde Gemüse gehörte mit zum Mitbringsel.

Zunächst wanderte alles in’s Gemüsefach im Kühlschrank, denn das Kochbuch musste ja erstmal zur Rezeptfindung studiert werden. Schlussendlich habe ich mich aber doch anders inspirieren lassen. Grüner Spargel und Möhre konnte ich mir schon gut in einem Salat vorstellen, der Wirsing musste noch auf die Wartebank.

Nun denn, hier ist die Kreation:

Salat mit grünem Spargel, Möhre, Gran Padana & Serranoschinken

Zutaten

1 Bund grüner Spargel,

1 Bund Möhren

80 g geriebener Gran Padana

4 Scheiben Serranoschinken

Dressing aus 2 EL weißer Balsamicoessig, 1 EL Birnenessig, 2 EL Apfelsaft, 4 EL Olivenöl, 1 EL Kürbiskernöl, 1 EL Senf, Salz, langer Pfeffer

Möhren schälen, in fingerlange Stücke teilen. Spargelenden abschneiden, im unteren Drittel schälen, in etwa daumenlange Abschnitte teilen. Gemüse in Salzwasser bissfest kochen, in Eiswasser abschrecken und abtropfen lassen.

Den geriebenen Gran Padana in 2 cm breiten und etwa 10 cm langen Streifen auf ein mit Backpapier belegtes Blech auslegen, Serranoschinken längs teilen, mit etwas Puderzucker bestreuen und zusammen mit dem Käse bei 200°C goldbraun backen, beides abkühlen lassen.

Dressing zubereiten, Möhren und Spargel darin kurz marinieren, dann auf einem Teller mit den Käsechips und dem krossen Schinken anrichten.




Januar 2023
M D M D F S S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Bloggeramt.de

Nicht ICH werbe, sondern WORDPRESS
Eingeblendete Werbebanner, ads mit Spielen und Videos stammen von Wordpress und nicht von mir. Das ist der Preis fürs kostenlose Bloggen.
Auf Anzahl & Inhalte habe ich keinen Einfluss.


%d Bloggern gefällt das: