Posts Tagged ‘Kürbis

31
Okt
15

Impression zum Oktoberende

Es ist Ende Oktober, die Sonne scheint immer noch golden. Die Blätter segeln vor dem blauen Himmel langsam von den Bäumen, leise, golden. Heute war der Markt in Friedrichshain einmal wieder unser Ziel. Inzwischen finden sich mehr Lifestylestände mit Ohrringen, Kindergedöns und selbstgemachtem Was-auch-immer. Ein wenig halloweenig wurde es dann auch noch.



Als ich Kind war, gab es noch kein Halloween, sondern wie es sich gehörte am 1. November Allerheiligen da im Westfälischen. Tagsüber wurden die Gräber der Verwandten geschmückt, bei uns waren es zwei, einmal das des Großvaters und das der Urgroßeltern. Die Beete wurden mit Tannenzweigen abgedeckt, hier und da stand noch ein Strütchgen Erika und dann natürlich die Grableuchten. Die kleinen aus rotem Glas und ein größeres mit durchscheinendem Glas, was auch deutlich teurer war. Und immer ging die Sorge, dass das teure Grablicht geklaut wurde, was aber immer mal geschah. Und dann warteten wir, dass es dunkel wurde, denn dann gingen wir mit den Eltern auf den Friedhof und bewunderten das Lichtermeer der Grablichter. Wir spazierten zwischen den Gräbern her und schauten, wer am meisten oder am besten geschmückt hatte.
Wenn wir dann zurück nach Hause kamen, gab es erst einmal etwas Heißes zu trinken.

31
Okt
10

Halloween in Skibbereen

Es ist schon ein paar Jahre her, dass fünf Freunde zu einer Irlandtour aufbrachen, 2002 Ende Oktober. Es war mein erster Flug, leider ging es in den ersten richtigen Herbststurm jenes Jahres. Das Flugzeug ruckelte wie eine Postkutsche zu Heinrich Heines Zeiten. Weiterlesen ‚Halloween in Skibbereen‘

16
Okt
10

Pumpkin-Chocolade-Cookies gegen trübe Herbstgedanken

Meine Kürbisvorräte sind immer noch nicht ganz aufgebraucht, aber es wird langsam Zeit, der Würfel Herrin zu werden. Draußen platscht der Regen gegen die Fenster, es geht offensichtlich hart auf November zu. Gegen den Herbstblues und als Auftragskilling von Kürbis backen „Kürbis-Schokoladen-Kekse“ im Ofen.

Der Teig sollte in etwa folgendermaßen zusammen gesetzt sein:

1 Ei, getrennt in -weiß und -gelb,

1 Prise Salz, um dem Eiweiß mehr Stand zu geben

200 g Butter

160 g brauner Zucker

1/2 TL Lebkuchengewürz

80 g weiße Schokolade, fein gerieben

260 g Kürbisfleisch, püriert (ungekocht)

280 g Mehl

5 g Natron

5 g Backpulver

3 TL Kakaopulver, evt. auch noch etwas geraspelte Schokolade

Zunächst einmal das Eiweiß samt Salz steif schlagen. Das Eigelb mit dem Zucker und der weichen Butter schön schaumig aufschlagen, das Lebkuchengewürz dazu geben. Dann das Kürbispüree und die weißen Schokoladenraspeln unterheben. Nun kommt die Mischung aus Mehl, Backpulver und Natron dazu, schließlich das Eiweiß unterziehen. Etwa 1/3 des Teigs abnehmen und mit Kakao und dunkler Schokolade vermengen.

Backofen auf 200°C vorheizen. Alldieweil auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech den Teig ausbringen, etwa einen Kaffeelöffel voll, dabei so viel Abstand lassen, da der Teig beim Backen ordentlich auseinanderläuft. Ich habe drei Reihen Teig mit einmal drei Häufchen, einmal zwei und noch einmal drei verteilt. Zuerst den hellen Teig verteilen, dann einen Klecks Kakaoteig oben auf setzen. Bei mir ist zum Schluss soviel Kakaoteig übrig geblieben, dass das dritte Blech mit Kakaoteig samt hellem Klecks ergab.

Ab in den Ofen, ca. 5 min bei 200°, dann auf 170°C Umluft zurück drehen, noch einmal ca. 10 – 12 min. Die Kekse sind noch etwas feucht, wenn sie aus dem Ofen kommen, daher erst abkühlen lassen, dann werden sie etwas fester. Die Backzeit ist Erfahrungssache mit dem eigenen Backofen.

Leichter Kürbisgeschmack mit Schokolade steckt im Cookie

 

04
Okt
10

Überraschungsbesuch

Gestern kündigte sich der Besuch quasi schon an und heute morgen lag er da, auf dem Schreibtisch: ein Riesenkürbis, genauer gesagt zwei Drittel desselben.

Mit dem plötzlichen Frost letzte Woche hatte die Kürbispflanzen das weitere Wachsen eingestellt Weiterlesen ‚Überraschungsbesuch‘




August 2022
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Bloggeramt.de

Nicht ICH werbe, sondern WORDPRESS
Eingeblendete Werbebanner, ads mit Spielen und Videos stammen von Wordpress und nicht von mir. Das ist der Preis fürs kostenlose Bloggen.
Auf Anzahl & Inhalte habe ich keinen Einfluss.


%d Bloggern gefällt das: