Posts Tagged ‘Grillzange

25
Mai
12

Greifswald am Museumshafen

Wenn es einen lauschigen, warmen Abend in Greifswald gibt, gibt es offensichtlich einen „place to be“ für die Studenten: der Museumshafen, aber dessen Nordseite, denn so hat man einen tollen Blick über die Altstadt, die historischen Segelschiffe und die historisierenden Plattenbauten direkt auf der gegenüberliegenden Seite des Ryck.

Ein sanfter Geruch von Bratwurst, Nackensteak und gegrilltem Gemüse zieht über die frisch gemähten Rasenflächen, auf dem die weiterhin überwiegend dunkel gewandete Studenschaft von Greifswald sitzt. Sie sitzen da so brav und so viel gesitteter als die Griller in den Berliner Parks, dass ich sie fast vor den Grasflecken vom frisch Gemähten warnen wollte.

Den Durst löscht man aus dem mitgebrachen Sixpacks oder holt sich am richensaroten stillgelegten Bus Nachschub. Einfach nett…

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

12
Feb
10

Ländliche Impression

Als ich im letzten Sommer einige Wochen in Pinnow bei Angermünde logierte, nutzte ich die Abende, um den einen oder anderen Spaziergang durch das Dorf zu unternehmen. Auf den ersten Blick ist nicht viel über den kleinen Ort zu berichten, er ist Verwaltungsmittelpunkt der Gemeinde „Oder-Welse“. Neben einer Feldsteinkirche aus dem 13. Jahrhundert ist noch der aufwändig restaurierte Gutshof mit seinen großen Feldscheunen zu erwähnen, die das Bild des Dorfkernes prägen.

Die interessanten Ziele finden sich, wie so oft, jenseits der sauber gefegten Hauptstraße. So auch hier: jeden Morgen und jeden Abend rumpelte das Auto mit mir über das Kopfsteinpflaster  am Laden des Dorfes vorbei. Immerhin, es gibt noch einen!

Der Putz blättert in großen Plaggen von der Wand, staubiger Löwenzahn und mutige Grasstengel kämpfen sich durch den festgetretenen Sand vor den beiden Schaufenstern. Ein brauner Handlauf hält entweder zu neugierige Kunden davon ab, sich die Nase an den Fensterflächen platt zu drücken oder hilft, zielgerichtet die Eingangstür des Ladens zu treffen.
Leider passten die Öffnungszeiten des Ladens und meine Arbeitszeiten so gar nicht zusammen, wie ich anlässlich meines Kennenlern-Spazierganges durch das Dörfchen feststellen musste.

Der Laden in Pinnow

Das Schild neben der Eingangstür verriet mir außerdem, dass die Inhaber des Ladens auch mit einem fahrbaren Laden in den noch kleineren Dörfern der Umgebung touren, wo es gar keine Möglichkeit zum Einkauf gibt.

Aber schließlich hatte ich doch noch Glück und konnte den Laden von innen kennen lernen: ich brauchte ganz dringend Grillbesteck, welches ich beim vorabendlichen Großeinkauf im nahe gelegenen Angermünde vergessen hatte.

Große Hoffnung auf Erfolg hatte ich nicht, als ich durch die Tür trat. Ein freundliches Glockenläuten verkündete mein Erscheinen. Aber ich war ja nicht die Einzige an diesem Nachmittag. Die Frau in weißem Kittel, wohl die Besitzerin hielt einen freundlichen Schwatz mit zwei älteren Damen und einem Herrn, die ihre Einkaufstaschen schon gefüllt hatten. Freundlich wurde ich begrüßt und gemustert, das Gespräch verstummte aber. Ich schaute mich in den beiden großen Räumen um. Die Metallregale, nicht mehr ganz neu, waren mit allem, was man irgendwie brauchen könnte, gefüllt, keine Extravaganzen, ein Landladen eben, wo man Suppennudeln und Schrubber, Dauerwurst, Kernseife und Toilettenpapier finden kann. Aber Grillbesteck?

Ich bewegte mich wieder auf die Gesprächsrunde zu und fragte die kittelbeschürzte Besitzerin, ob sie denn wohl das Gesuchte im Angebot hätte. Kurzes Zögern, es wurde überlegt, dann aber hellte sich ihr Gesicht zu einem freundlich-triumphierenden Lächeln auf: Ja, sie hätte noch Grillbesteck, aber nur noch einmal und nur etwas einfaches. Genau das würde ich suchen, erwiderte ich. Sie ging zielstrebig durch eine Tür in den Lagerraum nach hinten und kam mit einem Satz Grillbesteck in Plastikhülle zurück. Etwas umständlich wischte sie den Staub von der Tüte und hielt sie mir hin. Ja, genau das, was ich wollte! Für Gabel, Grillzange und Wender zahlte ich 1,99 Euro und verließ den Laden hochzufrieden.

Hinter mir ging das Gespräch weiter….




Oktober 2022
M D M D F S S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Bloggeramt.de

Nicht ICH werbe, sondern WORDPRESS
Eingeblendete Werbebanner, ads mit Spielen und Videos stammen von Wordpress und nicht von mir. Das ist der Preis fürs kostenlose Bloggen.
Auf Anzahl & Inhalte habe ich keinen Einfluss.


%d Bloggern gefällt das: