25
Aug
16

Die Tuxi meines Vaters

Gut Ding will Weile haben. Dieser Allgemeinplatz passt auch gut auf so manche Dinge in der Nachlassregelung unseres Vaters. Noch längst ist nicht alles erledigt, das Gute an der Sache, um das vorweg zu schicken, ist die Tatsache, dass meine Schwester und ich uns bisher um nichts untereinander gestritten haben. Und das ist auch gut so, um da mal ein oft kolportiertes Zitat aus Berlin zu bringen.

Aber zurück zu einer echt kleinen Sache, die in einem der recht prall gefüllten Schränke schlummerte: es ist eine Miniaturkamera.
tuxi 1

Diese Kameras wurden in den 1950ern bis in die frühen 1960er Jahre von einem Lieferanten aus Frankfurt/M., Walter Kunik, vertrieben, aber von unterschiedlichen Herstellern produziert. Diese hier ist eine „Tuxi“ aus dem Jahr 1960. Ausgestattet ist sie mit der „achromatic“ Linse (25 mm) von Röschlein in Kreuznach. Zwischen 90 cm und unendlich konnte alles dazwischen scharf fokussiert werden. Verkauft wurde die Kamera mit einer Makrolinse zum Aufstecken, Gelbfiltern und Lederbehältnissen. Diese hier kann auch mit einem Blitz betrieben werden, ein Fuß ist aufgeschraubt. Der Auslöser hakt ein wenig.
Bisher haben wir keine weiteren Teile gefunden, aber es ist noch nicht aller Schränke Abend.
tuxi 2
Ich habe die Kamera nun seit knapp drei Wochen bei mir hier und gestern abend eine Überraschung entdeckt: es ist noch ein Film darin! Und zwar ein belichteter!
tuxi 3
Eingelegt war ein winziger Rollfilm von 17 mm Höhe, der 16 Bilder von 14 x 14 mm erbrachte. So habe ich vorhin den Film zu einem Fotogeschäft gebracht mit der Bitte um Entwicklung. Ich bin gespannt, ob da etwas herauskommt, denn der Film müsste ja seit etwa 50 Jahren in der Kamera ruhen. Und da die Kamera immer im Schrank lag, also relativ kühl und dunkel bin ich vorsichtig optimistisch.
Also, bleiben Sie dran, das ist ein Beitrag mit Fortsetzungspotential!
tuxi 4
Update vom 6.9.2016: Der Film ist nach Rücksprache mit dem Herrn im Fotogeschäft nun wirklich in die Entwicklung gegangen… Mehr nach meinem Urlaub…

Advertisements

13 Responses to “Die Tuxi meines Vaters”


  1. 1 uleuno
    25. August 2016 um 16:09

    Oh, wie niedlich :-)

    Gefällt 1 Person

  2. 25. August 2016 um 16:17

    Schönes Teil. Die Bilder bestehen aus lauter Picasso-Originalaufnahmen – Toll.

    Gefällt 1 Person

  3. 4 karu02
    25. August 2016 um 21:04

    Das ist ja interessant. Ich hoffe, Du kannst uns bald etwas zeigen in dieser spannenden Angelegenheit.

    Gefällt 1 Person

  4. 26. August 2016 um 04:26

    Wie schön! Hatte einen ähnlichen «Fund»: eine «Rollei flex» von einer Tante, ebenfalls mit belichtetem Film, allerdings war dieser nicht 50 Jahre alt. Konnte perfekt entwickelt werden, es waren Aufnahmen von Wasservögeln im Schilf, die Tante war begeisterte Hobby-Ornithologin!
    Warum denkst du, dass dein Film etwa 50 Jahre alt ist? Hat dein Vater denn kurz nach dem Kauf der Kamera keine Aufnahmen mehr gemacht? Vielleicht sind es Familienfotos, dann kannst du ungefähr abschätzen, wann das war.
    Noch schöner: dass es keine Reibereien um die Verteilung gibt, wie man dies leider so oft hört.

    Gefällt 1 Person

    • 26. August 2016 um 09:35

      @felixthailand, Hast Recht, ich habe mal wieder ein paar Jahre unterschlagen… es müssten also ca. 56 Jahre sein, die sich evt. hier versteckt haben.
      Und zum sonstigen Erbe schreibe ich, wenn dieses „annus horribilis“ vorbei ist, drückt uns die Daumen, dass der Wunsch nach Geld auf der anderen Seite groß genug ist!

      Gefällt mir

  5. 8 Eva
    29. August 2016 um 11:56

    Ich warte gespannt!!!

    Gefällt 1 Person

  6. 14. September 2016 um 19:13

    Herrje, das ist ein Krimi … weiß man schon was?

    Gefällt mir

  7. 12 Herbert
    25. Juli 2017 um 15:33

    Was ist denn aus dem Film geworden?

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: