30
Aug
15

Erfrischung in Brandenburg/Havel

Nach dem Museumsbesuch verlangte es uns nach einer Erfrischung, zumal das Landesmuseum seit geraumer Zeit bedauerlicherweise kein Museumscafé mehr hat. Da Brandenburg ja geradezu von Wasser umschlossen ist, hätten wir gleich in den Stadtkanal springen können, der sich in unmittelbarer Nähe des Museums um die Neustadt Brandenburg zieht.


Oder unser Mittagessen angeln können, was vermutlich nicht erlaubt ist.

Wir bevorzugten dann doch das Turbinenhaus ein paar Schritte weiter. An sich ist es ein Restaurant, welches nur Sonntags auch vor 15 Uhr zum Brunch öffnet, den wir aber ausließen und auf dem Sonnendeck im Schatten nur den guten Espresso und kühles Wasser ob der hochsommerlichen Wärme genossen. Der Brunch schien reichhaltig und frisch, trotz der Wärme war das Restaurant gut besucht. Und beim Verlassen der Lokalität habe ich noch schnell eine Aufnahme in den hohen Schlot geschossen.
brb_09

Advertisements

5 Responses to “Erfrischung in Brandenburg/Havel”


  1. 30. August 2015 um 17:57

    Mit dem Käfer nach Brandenburg schwimmen, schöne Geschichte.

    Gefällt mir

  2. 2. September 2015 um 10:10

    Soviel Wasser liebe ich ja, die Gegend scheint sehr idyllisch zu sein! Der schwimmende Käfer ist wirklich lustig!

    Gefällt mir

  3. 13. September 2015 um 14:40

    Ein wenig Schwimmen wäre auch schön gewesen.

    Gefällt mir

  4. 28. September 2015 um 13:36

    Herrliche Aufnahmen!

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: