07
Mai
15

Elegisches Kulturpicknick in der Bushaltestelle

Auf Feierabend in mittelalterlichen Kirchen umherzuklettern, kann ganz schön hungrig machen. Das hatte unsere Landpartieplanerin Brigitte richtig vorausgesehen und vorsichtshalber ein Picknick in den Untiefen des Kofferraums verborgen. Sie wollte nach dem Kirchgang noch irgendwo eine Wiese suchen, wo wir uns auf mitgebrachten Decken elegisch drapieren sollten. Nun hatte unser Besuch in der Chorturmkirche einige Zeit gedauert, die Schatten wurden länger, die Sonne sank. Wie gerufen kam uns die Bushaltestelle von Sylbitz, mit zwei gemütlichen Holzbänken, schön in der Abendsonne gelegen und vollkommen unbesucht von jedweder Dorfjugend. Genau das Richtige für uns vier Damen!
So schmausten wir mitgebrachten Reissalat, Pizza, Gurken und Zwiebelbrot und labten uns an Rotwein, Johannisbeersaft (Farbe wie Rotwein!) und leicht geschmolzene Pralinen. Die Vögel zwitscherten, von ferne rauschte die Autobahn und nur zwei Autos fuhren langsam an uns vorbei.
Hach! Wat schön!

Advertisements

2 Responses to “Elegisches Kulturpicknick in der Bushaltestelle”


  1. 1 eva
    11. Mai 2015 um 08:50

    Und es wurde sogar ein ein kleines Dessert gedacht – herrlich! ;-)

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: