04
Mai
15

Zitronenkekse

Die Kekse sollten an sich schon zum Kaffeesieren am Samstag bereitet werden, dann musste ich feststellen, dass das Zuckerglas im Schrank nicht mehr ausreichend gefüllt war. Als ich später des Abends vom „Kondittern“, wie frau indica das nannte, zurück kam, fand ich doch noch ein Paket des weißen Gestreus im Vorrat und so konnte ich doch noch den Teig bereiten, der dann über Nacht schön durchkühlen konnte und erst am Sonntag abgebacken wurde. Puderzucker hatte ich definitiv keinen zuhause, aber wozu hat frau denn einen Mörser samt Stößel herumstehen?

Zitronenkeks_01

Zitronenkekse mit Glasur

(für 2 Bleche, ca. 40 Stück)

Zutaten für Teig:
115 g weiche Butter
160 g feiner Zucker
1 Prise Salz
feingeriebene Schale von 2 Zitronen
1 Ei und 1 Eigelb
4 EL Zitronensaft
240 g Mehl
1/2 TL Weinsteinbackpulver

Zutaten für die Glasur:
2 EL Zitronensaft
5 EL Puderzucker
feingeriebene Schale von 1 Zitrone

Zubereitung:
In einer Schüssel Butter, Zucker, Zitronenschale und Salz mit dem Handrührgerät schön schaumig rühren. Ei und Eigelb zugeben und gut unterrühren. Zitronensaft beigeben und ebenfalls unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver dazu sieben und vorsichtig unterrühren. Den Teig für mindestens für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen, gerne auch länger, z. B. über Nacht.
Walnußgroße Teigkugeln rollen, diese etwas flach drücke n und auf die Backbleche verteilen, Abstand lassen, die Cookies zerlaufen etwas.
Im auf 170°C Umluft vorgeheizten Ofen 15 Minuten backen bzw. so lange bis die Ränder leicht goldig sind.
In der Zwischenzeit die Glasur anrühren. Cookies aus dem Ofen nehmen und direkt mit der Glasur bestreichen. Noch etwas auf dem Blechen liegen lassen und dann auf einem Gitter ganz auskühlen lassen.

Ich habe das Rezept bei hier mit Verlinkung auf hier gefunden, auf sämtliche Vanillezutaten verzichtet, da die Kekse ja zitronig sein sollen und den Zucker nochmal reduziert. Da ich auch nicht über einen Eisportionierer verfüge, musste das Abmessen der Teigkugeln nach grober Erinnerung an die Größe von Walnüssen erfolgen.
Zitronenkeks_02

Advertisements

2 Responses to “Zitronenkekse”


  1. 1 conlaisa
    4. Mai 2015 um 13:31

    Liest sich wieder sehr lecker. Hält sich der gemeine Zitronenkeks auch …. sagen wir ca. 9 Tage? So rein interessenhalber…..

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: