04
Apr
15

Aufgehübscht

Ostersonntag nähert sich mit Riesenschritten, die Dorfstraße wird gefegt, über den Hügeln qualmt schon das eine oder andere Osterfeuer aus nassem Holz. Unten im Wesertal kann man bei Einbruch der Dunkelheit von Dorf zu Dorf die Flammen mächtig vor nachtschwarzem Himmel lodern sehen, wenn das Holz trocken genug und die Kehlen der Feiernden angefeuchtet genug sind.
Aber noch kriechen die letzten Strahlen der Sonne über die Hügel, die noch kahlen Büsche in den Dörfern rundherum sind mit farbenfrohen Ostereiern geschmückt, die Glocke der Kirche schlägt sieben Uhr abends. Wir gehen rein, es ist doch empfindlich kühl geworden.

Advertisements

2 Responses to “Aufgehübscht”


  1. 5. April 2015 um 07:43

    Veilchen –! Und frohe Ostern wünsch ich.

    Gefällt mir

  2. 2 eva
    5. April 2015 um 09:39

    Hoffentlich gab es einen würdigen Zopf-Ersatz. ;-)
    Frohe Ostern!

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: