28
Jun
14

Einmal um den Pudding

So, ich wollte also von Halle nach Iserlohn fahren. An sich muss ja der Zug nur noch „geradeaus“ gen Westen fahren, da ja eigentlich beide Städte fast auf dem selben Breitengrad. Mit dem Auto sind es laut Routenplaner sind es 375 km. Nun denn, ich war einmal wieder mit der Deutschen Bahn unterwegs, wollte möglichst selten umsteigen, aber möglichst schnell ankommen. Schließlich saß ich im Zug: Halle – Köthen – Magdeburg – Braunschweig – Hannover – Bielefeld – Bad Oeynhausen – Hamm – Dortmund. Hier musste ich einmal umsteigen und schaute dem Zug nach, der weiter nach Köln fahren sollte. Und dann zuckelte mein kleiner Zug nach Iserlohn weiter.
So fuhr ich also einmal ordentlich „um den Pudding“!

Advertisements

4 Responses to “Einmal um den Pudding”


  1. 29. Juni 2014 um 09:07

    Die Wege der Deutschen Bahn sind genauso unergründlich wie die des Herrn. ;-)

    Gefällt mir

  2. 29. Juni 2014 um 12:28

    Es gibt halt nicht so viel Schienen wie Straßen. Wie war die Fahrt sonst so?

    Gefällt mir

    • 29. Juni 2014 um 19:52

      Wunderbar… Habe meine Berlin – Halle – Bahnmeilen für ein 1. Klasse-Upgrade verballert… Hier war wirklich auch einmal der Weg das Ziel.
      Wobei ich das Ziel doch für sehr, sehr lohnenswert hielt, also die zu erwartenden Freundinnenschar… :-)

      Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: