14
Apr
14

Stockholm Dating

Vor etwa vier Jahren traf ich ihn zum ersten Mal und ich musste gleich lachen, als ich ihn sah. Er grinste mich etwas diabolisch aus einer Gruppe etwas betreten dreinschauender Schweden an. Besitzergreifend hatte er den Arm um einen wohlhabend aussehenden Herrn mittleren Alters gelegt und wies ihm den Weg, genauso wie der scharfen Blondine und dem geistlichen Herrn im Range eines Tebartz-von Dingsbums. Ich grinste zurück und zückte die Kamera. Er ließ sich nicht aus der Ruhe bringen, ließ sich, ohne mit der Wimper zu zucken, ohne das Lächeln einzustellen, von mir fotografieren. Die Frisur fand ich etwas komisch, so eine Art früher Beckham oder Vor-Bieber, die Haltung, naja, aber ich schaute ihm nur in die Augen und war ihm gleich verfallen. Vermutlich wäre ich auch mit ihm gegangen, wenn er mich nur gefragt hätte. Er musste gar nicht fragen, hier war ich, nur dieser Moment zählte. Naja, ich treffe ihn jedes Mal, wenn ich in Stockholm bin, ich muss ihn einfach wiedersehen und ich bin jedes Mal hin und weg. Er ist der Typ „charmantes A..loch§, der sich in der Zwischenzeit nie meldet, aber ich kann ihm einfach nicht böse sein.
Auch dieses Mal habe ich mich kurz davon gestohlen, ich wollte mit ihm alleine sein, ihn nur für mich haben und wenn es nur auf einen Quickie wäre. Er war da. Da, wo ich ihn schon beim letzten Mal gesehen hatte und beim vorletzten Mal. Diese Augen! Unverändert. Ich stellte mich direkt vor ihn, schaute ihm endlich wieder tief in die Augen und hauchte ein „hej hej“. Sein Lächeln wurde eine Spur tiefer und er zwinkerte mir zu, ganz ehrlich!

dating 2

Er ist im Historiska Museet in Stockholm zuhause, seitdem der Altar mit Szenen aus dem Leben der Heiligen Birgitta aus der 2. Hälfte des 15. Jahrhunderts nicht mehr in der Kirche von Törnevalla, Östergötland steht.

Advertisements

4 Responses to “Stockholm Dating”


  1. 15. April 2014 um 09:39

    Führt er nicht alle in das Verderben?

    Gefällt mir

  2. 15. April 2014 um 21:37

    Hach, was für erfrischend rote Wangen sie dort haben …

    Gefällt mir

  3. 17. April 2014 um 08:54

    @kormoran, ach was.. Verderben.. das wird überbewertet ;-)

    @vilmos, das liegt entweder am frischen schwedischen Wind oder an der Aufregung.. mit den anderen beiden Teufelchen würde ich mich auch nicht gerne in der Öffentlichkeit sehen lassen….

    Gefällt mir

  4. 13. Mai 2014 um 08:49

    Ach, ist der toll. Und die etwas indifferent dreinblickende Sündergesellschaft auch –!

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: