29
Jun
13

buy local… oder „Die Islandfeige“

Gestern beim Einkaufen gesehen:
Feigen aus ISLAND!

island-feige

Und dieses Bild poste ich besonders für die Kekstesterin, so als Hilfestellung, wo sie eventuell demnächst mehr Feigen für ihre wohlschmeckend aussehenden Feigentörtchen einkaufen könnte.

Aber mal im Ernst: ob die Feigenbäume mit der Kraft der Geysire warmgehalten werden?

Advertisements

6 Responses to “buy local… oder „Die Islandfeige“”


  1. 30. Juni 2013 um 11:51

    Fragen über Fragen.

    Gefällt mir

  2. 30. Juni 2013 um 12:18

    Ich bin perplex!

    Gefällt mir

  3. 30. Juni 2013 um 12:45

    Da hat wohl jemand „Mallorca-“ oder „Formentera-“ weggelassen. Aber nachdem Franz Josef Strauß mbereits in Kanada eine Ananasfarm errichten wollte….., wer weiß!

    Gefällt mir

  4. 30. Juni 2013 um 20:38

    Die ham doch nix mehr da in Island! Die probieren alles! Im Notfall Zwischenhandel mit Feigen!

    Gefällt mir

  5. 1. Juli 2013 um 12:47

    Wo das Eiland wohl ist, wo die reifen Feigen von den Bäumen hängen? :-))

    Gefällt mir

  6. 3. Juli 2013 um 17:12

    Biddewie? Das ist sicher ein, ähm, Aprilscherz. Bei dem Wetter ist ja alles möglich. .))

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s


Juni 2013
M D M D F S S
« Mai   Jul »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Bloggeramt.de

Nicht ICH werbe, sondern WORDPRESS
Eingeblendete Werbebanner, ads mit Spielen und Videos stammen von Wordpress und nicht von mir. Das ist der Preis fürs kostenlose Bloggen.
Auf Anzahl & Inhalte habe ich keinen Einfluss.

Advertisements

%d Bloggern gefällt das: