06
Feb
12

Eisig

Wer sich über mehrere Stunden bei etwa -16°C bis -18°C draußen herumtreibt, braucht zunächst einmal ein paar gute Gründe und wärmende Kleidung. Ich kann nun für mich behaupten, dass ich wohl zur Polarfoscherin nicht tauge, denn diese vier Stunden haben mir vollkommen gereicht.

Auch wenn die Sonne verlockend an windschattigen Plätzen das Gesicht wärmte, zog doch der leichte Wind die Restwärme aus behandschuhten Händen, aus den Beinen, die nur von zwei Schichten Beinkleid bedeckt waren. Dennoch hätte ich die Zeit nicht missen mögen, aber gerne mehr Zeit für meine eigenen Entdeckungen gehabt…

Advertisements

6 Responses to “Eisig”


  1. 1 karu02
    8. Februar 2012 um 18:21

    Wunderbar, diese weiße Weite. Ein Sonnenstrahl fährt senkrecht herab, wahrscheinlich wollte er Dich wärmen.

    Gefällt mir

  2. 2 kormoranflug
    8. Februar 2012 um 18:26

    Bist Du mit dem Schlitten und 12 Hirschen vorgefahren?

    Gefällt mir

  3. 3 Philipp Elph
    8. Februar 2012 um 19:32

    Respekt! Bei aller Liebe zu Natur, Landschaft und Schnee – bei den Temperaturen hätten mir 2 Stunden greicht.

    Gefällt mir

  4. 4 richensa
    9. Februar 2012 um 11:47

    @karu: DER Sonnenstrahl hat auch gewärmt! Genau DER…
    @philip: Es war für einen guten Zweck, das Bibbern, bei Zeiten schreibe ich mehr dazu ;-)
    @kormoranflug: Durfte in einem schwedischen Schlitten mit Sitzheizung mitfahren, der deutlich mehr als 12 Hirsche unter der Haube hatte!

    Gefällt mir

  5. 23. März 2012 um 00:00

    Ich liebe diese Landstriche im Brandenburger Land

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: