26
Nov
11

Ungemach steht ins Haus 6

Die Dinge entwickeln sich: auch im Nachbarhaus steht Ungemach ins Haus, viele ehemalige Mieter haben aber vor den anrückenden Bautrupps die Segel gestrichen und sind weggezogen. Auch unser Haus leert sich, heute ist unsere Nachbarin in der mittleren Wohnung ausgezogen, gegenüber die Wohnung steht seit drei Wochen leer.

Gestern bekamen wir einen kleinen Vorgeschmack auf die Arbeiten, es wird entrümpelt, Öfen herausgerissen und in Teilen aus dem Fenster geworfen. Bisweilen aus dem 4. Stock hinein in die weiche Erde des gerodeten Gartens. Ob der Kollegga gerade unten lang geht, wen stört’s? Die drei bis vier Arbeiter scheinen von ausgesuchter Qualifikation zu sein, wenn man so ein paar Minuten zuschaut, wie mit einer Billigaxt aus dem Baumarkt auf frisch gerodetes Holz eingeschlagen wird, welches in seiner Elastizität fröhlich und gummiartig zurück schlägt. Die „112“ hatte ich schon vorgewählt, da der eine Herr sich in der kurzen Zeit, die ich aus dem Fenster zuschaute, mehrfach nur um Haaresbreite selbst das Bein zerschlagen hätte. Sicherheitsschuhe, Arbeitskleidung oder gar Beachtung von Sicherheit auf der Baustelle suchte frau vergebens zu erspähen.

Grau und kahl kommt der Innenhof daher, Spuren der Verwüstung..

Aus einem zurück gelassenen Fahrrad gebaut: der Flaschenzug

Spuren auf der Fensterbank...


5 Antworten to “Ungemach steht ins Haus 6”


  1. 1 Philipp Elph
    26. November 2011 um 15:04

    Der Flaschenzug, der hat doch was.
    Ansonsten düsteres Bild aus Deiner nahen Umgebung.

    Gefällt mir

  2. 2 karu02
    26. November 2011 um 15:09

    Es *gefällt* mir lediglich, wie und dass Du berichtest, nicht jedoch der Anlass. Da steht ja wohl noch einiges an Horror bevor.

    Gefällt mir

  3. 26. November 2011 um 16:39

    „Steht ins Haus“ scheint mir untertrieben, das Ungemach ist doch schon da. Und die vermutlich schwarz arbeitenden Handwerker aus Osteuropa, die ihren hübschen Flaschenzug mitgebracht haben, auch.

    Gefällt mir

  4. 27. November 2011 um 00:51

    Ach Mensch. Außer dem Flaschenzug nichts Erfreuliches …

    Gefällt mir

  5. 5 kormoranflug
    28. November 2011 um 12:19

    Das „Rad“ ist ein ganz normaler Wendepunkt für einen Schnurzug.
    Baumaterialien einfach in den Hof werfen geht jedoch gar nicht und ist sehr gefährlich.

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


November 2011
M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Bloggeramt.de

Nicht ICH werbe, sondern WORDPRESS
Eingeblendete Werbebanner, ads mit Spielen und Videos stammen von Wordpress und nicht von mir. Das ist der Preis fürs kostenlose Bloggen.
Auf Anzahl & Inhalte habe ich keinen Einfluss.


%d Bloggern gefällt das: