28
Apr
11

Geschichten rund ums Gartenhaus – Pumpe und Bassin

Pumpe und Bassin 1943, mit den fünf Geschwistern

Pumpe und Bassin 1943, mit den fünf Geschwistern

Neben dem Gartenhaus hatte der Großvater auch einen Brunnen bohren lassen, gekrönt von einer Pumpe mit Schwengel. Damit konnte per Muskelkraft Wasser für die Bewässerung der Gemüsebeete und zur Abkühlung an heißen Sommertagen gefördert werden. Zum Auffangen des Wassers wurde ein Bassin aus feinstem Beton gesetzt, mit Abfluss, der früher mit einem dicken Korken verschlossen werden konnte.
Genau wie das Gartenhaus gibt es auch heute dieses Bassin mitsamt der Pumpe noch.

Auch zu meinen Kinderzeiten wurde im Sommer das Bassin mit dem eiskalten Brunnenwasser gefüllt. Da inzwischen die Baumkronen zu einem dichten Dach über dem Becken zusammen gewachsen waren, konnte sich das Wasser auch nicht durch die Sonneneinstrahlung aufheizen. Es war und blieb kalt! So gehörte es eher zu den sommerlichen Mutproben, sich in das Wasser zu begeben und einzutauchen.. nachdem man barfuss über die glühenheißen Steinchen des Schamottewegs gelaufen war.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Mal schauen, ob wir diesen Sommer mal wieder auf dem Bassinrand sitzen und uns abkühlen.

Blätterdach und Sonnenspritzer spiegeln sich

Blätterdach und Sonnenspritzer spiegeln sich

Immer noch da...

Immer noch da...

Advertisements

9 Responses to “Geschichten rund ums Gartenhaus – Pumpe und Bassin”


  1. 28. April 2011 um 19:03

    Hach, da bin ich erleichtert. :D »Like« ist gar kein Ausdruck!

    Gefällt mir

  2. 2 karu02
    29. April 2011 um 10:27

    Ich bin fast neidisch auf diesen Brunnen. Man könnte ja auch nur mit den Beinen hinein, das forderte nicht so viel Mut und tut gut wie kaum etwas anderes an heißen Sommertagen. Schöne alte Fotos hast Du eingestellt.

    Gefällt mir

  3. 3 kormoranflug
    29. April 2011 um 18:26

    Schöne Brunnen, geeignet als Pferdetränke, Schafstränke, Kinderbad….

    Gefällt mir

  4. 4 joulupukki
    6. Mai 2011 um 13:15

    Oh, wie schön an deinen Erinnerungen teilhaben zu können. Und beim Anblick der Fotos fühl ich mich selber gleich erfrischt. Laßt Katie auf die Seychellen fliegen, ich nehm lieber die Gartenlaube! :-D

    Gefällt mir

  5. 9. Mai 2011 um 08:55

    Tolle Fotos. Und eine ganz besondere Atmosphäre.

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: