04
Jan
11

Winterspaziergang in Sichelnstein

Sichelnstein war zwischen Silvester 2010 und Neujahr 2011 der Ort, wo ich ganz gemächlich in das neue Jahr hinein schlidderte. Nach dem aufregenden Feuerwerk auf der Dorfstraße war der Folgetag genau der, der zu einem langen Spaziergang im nebeligen Winterwald passte: ruhig, gemächlich, gut für die Seele. Zwei unternehmungslustige und lauffreudige Hunde waren auch dabei, die Schneeballschlachten liebten und keinem von uns schnell gebauten Schneemann eine Chance auf ein Überleben bis zum Einsetzen des Tauwetters ließen. Vorbei an den letzten roten Hagebutten, durch einen verschneiten Zauberwald, links die Nebelpferde, vorbei an Bänken und verbotenen Durchfahrten ging es durch die weiße stille Landschaft irgendwo da draußen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Und das Heimkehren an einen Kaffeetisch im warmem Wohnzimmer ist dann noch einmal so schön!


5 Antworten to “Winterspaziergang in Sichelnstein”


  1. 1 karu02
    7. Januar 2011 um 16:18

    Schöne Fotos, speziell die Hagebutten gefallen mir, wie sie trotzig ihr Rot behaupten.

    Like

  2. 3 kormoranflug
    7. Januar 2011 um 16:24

    ich glaube ich habe einen Eisbären im Nebel gesehen….

    Like

    • 4 richensa
      8. Januar 2011 um 13:51

      Wo? Im Treptower Park? Dort taut der Schnee gerade, gleichzeitig nebelt es dort ordentlich, da kann sich ein Eisbär schon mal verstecken ;-)

      Like

  3. 9. Januar 2011 um 12:30

    Dieser Winter ist ein Hingucker — danke für die wunderbaren Bilder!

    Like


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


Januar 2011
M D M D F S S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Bloggeramt.de

Nicht ICH werbe, sondern WORDPRESS
Eingeblendete Werbebanner, ads mit Spielen und Videos stammen von Wordpress und nicht von mir. Das ist der Preis fürs kostenlose Bloggen.
Auf Anzahl & Inhalte habe ich keinen Einfluss.


%d Bloggern gefällt das: