29
Aug
10

Berlin – Marzahn, Gärten der Welt

Wie vielfältig Marzahn, der besonders aufgrund seiner riesigen Hochhaussiedlungen verschrieene Berliner Bezirk, ist, habe ich bereits letztes Jahr bei einer Wanderung der besonderen Art erleben dürfen. Dieses Wochenende nun habe ich Besuch aus Frankreich, die sich trotz Regen die Füße außerhalb der Touristenpfade vertreten wollten. Da ich selber noch nie in den Marzahner „Gärten der Welt“ war, schlug ich diese als Ausflugsziel vor.

Das Wetter war gestern nicht ganz so schlecht wie heute, so dass wir es nachmittags wagten, uns auf den Weg zu machen. Die Garten-/Parkanlage wurde anlässlich des 40. Jahrestages der DDR 1987 aus ehemaligem Ackerland umgewidmet und als Gartenschau mit eher kleinteiligen Gärten angelegt. Nach der 1990 wurde aus der „Berliner Gartenschau“ der „Erholungspark Marzahn“, die wohl pflegeintensiveren Kleineinheiten durch großflächige Wiesen zum Spielen und Herumliegen unterbrochen. Mehrere große Themengärten wurden in der Folgezeit angelegt, weitere sind in Planung und in Arbeit. Rein wissenschaftlich angelegte botanische Gärten darf man nicht erwarten, da empfehle ich den Dahlemer Botanischen Garten. Die Marzahner Anlagen mit Bedacht angelegt, dabei sehr liebevoll gepflegt, der Bau der Gärten wird meist vom „Gastland“ unterstützt, sei es durch den Bau selber oder durch vielfältige Planungshilfen.

Wir haben im Orientalischen Garten der vier Ströme angefangen, der 2005 eröffnet wurde. Die vier Ströme sind vier Wasserspiele, die in den vier Himmelsrichtungen aufeinander zu laufen, in der Mitte von einem erhöhten Springbrunnen gekrönt, von Säulenhallen mit maurischen Stilelementen umzogen. Limettenbäume, Rhododendren und Grünlilien passen nicht ganz hinein, verleihen dem umbauten Garten aber auch dem Berliner etwas Vertrautes.

 

Garten der vier Ströme

 

 

es strömt...

 

Vorbei an kindergroßen Märchenfiguren aus den Grimm- und Andersenklassikern gelangten wir zum Karl-Foerster-Staudengarten, der dem Staudenzüchter und Schriftsteller gewidmet ist, zeigt einen Staudengarten, der denen aus dem frühen 20. Jahrhundert nahekommen soll. In jener Zeit wurden vielfältige Anregungen aus dem Englischen übernommen, sie mit Ideen historischer Gärten in Deutschland zu einem neuen Ensemble kombiniert. Mit den Staudenpflanzen befreiten sich die Gärtner, genau wie andere Künstler in Architektur, Mode und Kunsthandwerk von überkommenen Strukturen.

 

Goldgrünherz im Rudel

 

Im Balinesischen Garten, dem Garten der drei Harmonien soll mit der Einbindung von balinesischem Wohnhaus, Tempel und Gartenanlagen, allesamt in einem Gewächshaus mit balinesisch ortsüblichem Klima (feucht-warm!) präsentiert, dargestellt werden.  Seit 2003 ist er zu bestaunen, Orchideen verleihen ihm einen wahrhaft exotischen Charakter.

 

Südbalinesische Impression aus Marzahn

 

 

Blaukariert einmal anders!

 

Entlang der grasgrünen Rasenflächen schlendert man von Bali gen Korea, vorbei an einer Blickachse der besonderen Art:

 

In luftiger Höhe...

 

Der koreanische Garten ist einer Landhausanlage des 16. Jahrhunderts nachempfunden: Holzbauweise, kombiniert mit Lehmziegelmauern, großen Vorratskrügen für fermentierte Sojaprodukte im schattigen Hof, Totems, Flusslandschaften mit Felsformationen. Der Seouler Garten kann seit 2006 durchwandert werden, hinter jeder Ecke bieten sich neue optische Schmankerln. Üppigen Blumenschmuck sucht man aber vergebens, Kargheit ist Programm.

 

Hoftor des Ensembles

 

 

Herzlich willkommen!

 

Auch mit dem nächsten Garten bleibt der Besucher inhaltlich in Ostasien, im japanischen Garten des zusammenfließenden Wassers von 2003. Die Gartenbaukunst der Japaner umfasst eine philosophische Vielfalt, die für uns Europäer oft verschlossen bleibt. Über die verschlungenen Pfade, vorbei an plätschernden Wasserläufen bis hin zur sorgfältisch angelegten Hauptgarten , des Trockengartens (Kare Sansui). Bänke laden zum Verweilen und zur-Ruhe-kommen ein, was allerdings bei großem Besucherandrang schwerlich möglich ist. Selbst gestern, an einem eher gemischtwettrigen Tag, war dieses fast unmöglich.

 

Trockengarten, reinstes Zen...

 

 

Blasslila Glockenblumen, zart und windzerzaust

 

Eine große Fläche mit viel Wasser umfasst der Chinesische Garten mitsamt Teehaus und Shop. Zwischen 1997 und 2003 errichtet, bietet er im Stil eines klassischen Gelehrtengarten gestaltete Garten des wiedergewonnen Mondes auf 2,7 ha mit Wasserfällen, Steinen, Gebäuden und letztlich dem großen See mitsamt seiner Karpfen dem Besucher eine Menge zu sehen.

 

Wasserfall über chinesischen Felsen

 

Leider hat uns die nächste Regenfront auf recht raschem Weg aus dem Garten gekehrt, vorbei an den Baustellen für den Renaissance- und den christlichen Garten, vorbei am Labyrinth, dem Berliner Bürgergarten, hinaus, hinaus. Somit haben wir einen Grund, auch mit dem nächsten Besuch hier her zu kommen.

Gerade im Herbst, wenn die Blätter sich bunt färben, dürfte in den Themengärten ein Farbenspiel der besonderen Art zu bewundern sein.

Lust bekommen?

Gärten der Welt
im Erholungspark Marzahn
Eisenacher Str. 99 – 12685 Berlin
Tel.: 030/700906-699

Eingänge:

  • Eisenacher Str.:
    S7 Marzahn/Bus 195
    U5 Hellersdorf/Bus 195
  • Blumberger Damm
    (von November bis März nur an Wochenenden und Feiertagen)
    S7 Mehrower Allee/Bus X69

Täglich ab 9.00 Uhr

Kassenöffnung:
täglich ab 9.00 Uhr
bis 16.00 Uhr (November bis Februar)
bis 18.00 Uhr (März und Oktober)
bis 20.00 Uhr (April bis September)

Tageskarte Hauptsaison (ca. Ende März bis Anfang November)
Erwachsene € 3,00
Kinder (6-14 J.) € 1,50

Tageskarte Nebensaison (ca. Mitte November bis Mitte März)
Erwachsene € 2,00
Kinder (6-14 J.) € 1,00

Advertisements

3 Responses to “Berlin – Marzahn, Gärten der Welt”


  1. 30. August 2010 um 07:13

    Wir wollten dieses Jahr zur Baumblüte in die Gärten, aber es war total überlaufen, so dass ich leider immer noch nicht dort war:-(

    Gefällt mir

  2. 2. September 2010 um 17:07

    Toll. Kommt auf die Liste fürs nächste Mal Berlin …
    (Sind die karierten Orchideen echt? Die sehen so nach Fürstenberg oder Meißen aus …)

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: