30
Apr
10

Walpurgisnachmittag in Friedrichshain 2010

Alle Jahre wieder erscheinen gegen Ende April die Vorboten des Mais. Andernorts sind die Spargel, Frühkartoffeln, Fliederblüte und die ersten Grillabende. Bei mir im Viertel ist dies der „Tanz in den Mai“ der besonderen Art.

Und wie in den letzten Jahren auch, darf rund um den Boxhagener Platz nicht geparkt werden. Dies hat zur Folge, dass man erst einmal die Gelegenheit hat, die wirklich vorhandene Breite der Straßen zu bewundern. Die Berliner Stadtreinigung hat die Gelegenheit genutzt und die dermaßen entvehikulisierten Flächen einer gründlichen Reinigung zu unterziehen. Irgendwie ist die Szenerie unwirklich.

Nun fliegen auch endlich die Hubschrauber der Polizei über dem Viertel. Nachdem sie etwas abgedreht haben, höre ich auch die dumpfen Bässe des Konzertes von Boxhagener Platz. Mal schauen, wie der Abend so wird…

Advertisements

3 Responses to “Walpurgisnachmittag in Friedrichshain 2010”


  1. 1 karu02
    2. Mai 2010 um 14:42

    Du bist ja mittendrin in dem, was ich nur aus den Nachrichten kenne.

    Gefällt mir

    • 2 richensa
      2. Mai 2010 um 18:28

      Es ist ganz ruhig geblieben, zumindest bei uns im Viertel, nur ein bissi Konzert und dann wurden alle nach Hause geschickt. Die meisten sind auch brav von dannen getrottet ;-)

      Gefällt mir

  2. 3 kormoranflug
    5. Mai 2010 um 14:37

    Endlich mal Platz im Kietz. Keine Autos nur nette Leute.

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: