30
Mai
09

Auf dem Markt entdeckt: die „Bergpartei“

Bei meinem samstäglichen Marktgang entdeckte mein nicht so sehr auf gut riechende Erdbeeren, Spargel und Grünzeug fixierter Begleiter heute morgen zwei Plakate:

Bergpartei (001)

Nun stehen ja demnächst die Europawahlen an, und ich habe schon seit einiger Zeit auf die Wahlwerbung der „Partei bibeltreuer Christen“ gewartet, die ich immer gerne lese. Nun weiß ich aber gar nicht, ob die bei der Europawahl antreten?

Auf alle Fälle hatte ich von einer „Bergpartei“ oder gar deren „Sektion Friedrichshain“ noch gar nichts gehört. Sie führen auf alle Fälle wunderbar die SPD-Europawahlplakate mit den zielführenden Slogans Finanzhaie, heiße Luft und Dumpinglöhne vor.

Aber wer ist nun die „Bergpartei“? Offensichtlich etwas Lokales. Und wie immer hilft natürlich das gute Internet weiter. Die Bergpartei nennt eine Website ihr eigen, auf der u.a. auch ihr Parteiprogramm zu finden ist: B die Bergpartei

Viel informativer ist ein Artikel in der TAZ vom Juni 2006: Expedition ins Bergreich

Spaßpartei wollen sie nicht sein, kann man nachlesen, aber wohin sie nun wollen irgendwie nicht. Tja, Freiräume schaffen, vielleicht auch im eigenen Kopf??

Advertisements

10 Responses to “Auf dem Markt entdeckt: die „Bergpartei“”


  1. 1 kormoranflug
    31. Mai 2009 um 10:40

    da fällt mir nichts mehr ein….

    Gefällt mir

  2. 2 joulupukki
    31. Mai 2009 um 16:41

    Köstliche Werbelinie! ;-D

    Gefällt mir

  3. 1. Juni 2009 um 11:04

    Die SPD hat sich mit diesen bescheurten Plakaten keinen Gefallen getan.

    Siehe auch (Quelle: http://www.spitblog.de/).

    Gefällt mir

  4. 1. Juni 2009 um 12:11

    Mein Stimmzettel für die Europawahl ist einen knappen Meter lang und liest sich auf fragwürdige Weise recht unterhaltsam.
    Die Bergpartei ist nicht drauf, vielleicht bieten die Piratenpartei oder die Newropeans angemessenen Ersatz. Heiteres Parteienraten ist möglich, wenn getippt werden soll, was sich hinter Gruppierungen verbirgt mit Namen wie FBI, Aufbruch, Auf, EDE oder Die Violetten.

    Die Bibeltreuen Christen gehen gegen die Christliche Mitte ins Rennen. Zähes Ringen um das wahre C im Parteiennamen?

    Man munkelt, dass man bei britischen Buchhaltern hohe Wettrenditen erwirtschaften kann, wenn man richtig tippt, wer im Seniorenbereich die Nase von hat. Die Kandidaten: Die Grauen, 50plus, Rentnerinnen und Rentner Partei und die Rentner-Partei-Deutschland.
    Na, Kinder, habt ihr einen Favoriten?

    Gefällt mir

  5. 5 richensa
    1. Juni 2009 um 17:55

    Aha, ein Briefwähler!
    Favoriten bei den den UhHus?? („Unter Hundert“) Nein, bedauere…

    Aber da hat man ja mal wieder eine Menge zu lesen, bis man den Stimmzettel studiert hat.
    Ob sich da lange Schlangen in den Wahllokalen bilden? Ich bin da ja skeptisch, bei den Europawahlen war noch nie viel los in dem meinigen.

    Bei einer Wahl vor ein paar Jahren hing die Bergparteil wirklich mit ihrem Kanditaten „Hauke“ hier an den Säulen, genutzt hat’s aber nix…

    Gefällt mir

  6. 1. Juni 2009 um 18:42

    Upps. Ich meinte ein Bild zu zeigen. Ich versuch’s noch mal (leider kann man seine Kommentare ja nicht mehr editieren).

    Gefällt mir

  7. 8 richensa
    1. Juni 2009 um 19:24

    Vilmos, klasse!!

    Gefällt mir

  8. 2. Juni 2009 um 12:22

    Ach du liebes bißchen.

    Gefällt mir

  9. 10 SoedraFinnoe
    8. Juni 2009 um 19:31

    Ich war mal wieder als wahlhelfer eingeteilt wie immer :-(. Sind Werbungen bzw. Parteiprogramme an mir vorbei gegangen oder war da keine?
    Wer ist FBI, die Violetten oder die Piraten? *lach*

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: