29
Dez
08

Gefühltes

Endlich haben die Außentemperaturen die jahresendzeitlichen Tiefen erreicht. Dabei ist es heute sonnig gewesen, blitzeblauen Himmel gab es dazu.
Auch wenn ich fast geneigt war, lange Unterhosen anzulegen, war der Spaziergang doch wunderbar, trotz eiskalter Ohren und nur noch lauwarmer Finger. Auf dem Landwehrkanal waren auch die ersten Eisschollen zu sehen. Wunderbar!

Und dann ein toller Sonnenuntergang! Leider hatte ich keine Kamera dabei, daher gibt es als Schmankerl einen aus der Retorte, aus dem Februar 2006, kurz bevor die unselige O-zwei-Arena jedwede Sicht von der Warschauer Brücke auf diese wunderbaren Wintersonnenuntergänge in der Stadt unmöglich machte:

sonnenuntergang_02

Advertisements

1 Response to “Gefühltes”


  1. 1 joulupukki
    2. Januar 2009 um 23:42

    Ich sehe, Du bist hart im nehmen! Gut zu hören. Ich hab nämlich gerade den Wetterbericht meiner nördlichen Nachbarn vernommen: -12°C *bibberbibber* – aber immer noch lauschig im Vergleich zu nächster Woche, da sollen Euch doch glatt die -20° drohen.
    Aber ich sags gleich: ab den Alpen ist Schluß mit dem Wahnsinn! Unter 0 bin ich zu nichts mehr zu gebrauchen.

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: