09
Dez
07

Gefühlte Vorweihnachtszeit

Heute ist der 2. Advent und der 9. Dezember.
Zeit eigentlich, sich auf das Weihnachtsfest vorzubereiten. Adveniat, er möge erscheinen, gemeint ist natürlich im ursprünglichen Sinne die Geburt Jesu. Aber davon ist natürlich in den Einkaufszentren und -zonen nicht zu merken, der Einzelhandel jammert auch dieses Jahr wieder darüber, dass das 2. Adventswochenende nicht den erwarteten Umsatz erbracht hat.
Ich habe mich einfach wieder verweigert, zudem habe ich noch relativ wenige Ideen, worüber sich die Lieben dieses Jahr denn zu freuen haben.
Gestern habe ich übrigens endlich meinen Adventskranz erstanden. Als ich mit dem Kränzelein über dem linken Arm in einem meiner Lieblingsgeschäfte in meiner Straße stand, wurde ich natürlich sofort nett darauf hingewiesen, dass doch schon der 2. Advent vor der Tür stünde.
Wahrheitsgemäß antwortete ich, dass ich den 1. wie in den letzten Jahren immer wieder mal, einfach verpasst hätte.
Ein Seufzen ging durch den Laden und drei schuldbewusste Damen gaben zu, dass es ihnen genauso gegangen sei.
Schön, nun fühle ich mich gar nicht mehr alleine schuldig!

Advertisements

0 Responses to “Gefühlte Vorweihnachtszeit”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: